Wissenschaft und Forschung

Tübingen / Jena

Alte Ägypter kamen aus Asien

Die Alten Ägypter waren vor allem mit Menschen aus dem Nahen Osten verwandt, aber auch mit der neolithischen Bevölkerung Kleinasiens und Europas. Dagegen gab es kaum Verwandtschaft mit Afrikanern südlich der Sahara.
Ägyptisches  Wandbild Reihe Ägypter mit Lendenschurz

Zu diesem Ergebnis kommen Forscherinnen und Forscher der Universität Tübingen und des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte in Jena. Die Wissenschaftler hatten das genetische Material von Mumien untersucht. Ein genetischer Austausch mit dem Afrika südlich der Sahara setzte erst vor 1.300 Jahren durch den Handel, besonders den Sklavenhandel, ein.

(Mittwoch, 31.05.17 - 13:38 Uhr   -   552 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: