Wissenschaft und Forschung

Schwangerschaft

3D-Ultraschall für Erinnerungsfilme aus dem Babybauch demnächst verboten

Ein 3D-Ultraschall ohne medizinische Notwendigkeit ist ab 2021 verboten. "Babyfernsehen", spotten Mediziner gerne, wenn Eltern ihren Nachwuchs noch im Bauch möglichst realitätsnah sehen wollen und als Erinnerungs-DVD mit nach Hause nehmen. Allerdings verdienen Kliniken auch daran, Eltern müssen den Spaß privat zahlen. Doch er kann schädlich für das Kind sein, heißt es nun.
Ultraschall
(Mittwoch, 20.02.19 - 20:08 Uhr   -   1700 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: