Wissenschaft und Forschung

Deutschland

Computerspiele: 465.000 Jugendliche sind Risiko-Gamer

In Deutschland spielen rund drei Millionen Jugendliche zwischen 12 und 17 Jahren regelmäßig am Computer. Nach einer neuen DAK-Studie gelten 15,4 Prozent der Minderjährigen als sogenannte Risiko-Gamer. Damit zeigen rund 465.000 aller Jugendlichen dieser Altersgruppe ein riskantes oder pathologisches Spielverhalten im Sinne einer Gaming-Sucht. Das zeigt der Report "Geld für Games - wenn Computerspiel zum Glücksspiel wird" der DAK-Gesundheit und des Deutschen Zentrums für Suchtfragen. Erstmals wird dabei auch untersucht, wie sich In-Game-Käufe auf die Spielesucht auswirken und wie viel Geld Jugendliche für Extras in Spielen ausgeben.
Onlinehandel
(Dienstag, 05.03.19 - 21:16 Uhr   -   2411 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: