Wissenschaft und Forschung

Aktuelle Nachrichten


WERBUNG:

Maisfeld Foto: pixelio.de - Kurt Bouda

Großflächiger Anbau von Energiepflanzen ist genauso schädlich wie der Klimawandel

Lange galt die Bioenergie als wichtige Option für den Klimaschutz. Eine Studie von Forschenden des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums, der Technischen Universität München (TUM) und der Durham University zeigt jedoch, dass eine massive Ausweitung der Anbauflächen für Energiepflanzen die Lebensräume von Wirbeltieren ähnlich negativ beeinflusst wie der Klimawandel.   [mehr]

(Dienstag, 11.12.18 - 12:25 Uhr    -    240 mal angesehen)

Verkehr

Dynamische Gebühr für Straßennutzung soll Staus vermeiden - Forscher legen Modell vor

Eine dynamische Gebühr für Straßen soll Staus vermeiden und die Umwelt schonen. Gebühren, die in Echtzeit und standortpräzise auf das Verkehrsaufkommen reagieren und Faktoren wie Fahrzeugtyp und Abgaswerte einbeziehen, könnten den Verkehrsfluss erheblich verbessern und zu einer Verringerung der Luftverschmutzung beitragen, meinen Forscher, die an einem solchen Modell tüfteln.   [mehr]

(Dienstag, 11.12.18 - 06:03 Uhr    -    359 mal angesehen)

Oppidum Heidengraben

244.000 Euro für Kelten-Erlebnis-Pfad

Das Projekt Kelten-Erlebnis-Pfad erhält einen Zuschuss aus dem europäischen Förderprogramm LEADER von über 244.000 Euro.   [mehr]

(Mittwoch, 12.12.18 - 09:22 Uhr    -    405 mal angesehen)

Grippe

Bahnbrechender Durchbruch: #Grippe-#Impfstoff gegen alle #Grippeviren als Nasenspray

In der Grippe-Forschung gibt es einen bahnbrechenden Durchbruch: Forscher haben einen synthetischen Grippe-Impfstoff entwickelt, der gegen nahezu alle Grippeviren wirkt. Das berichten die beteiligten Forscher im renommierten Wissenschaftsjournal Science. Die Impfung kann als Nasenspray verabreicht werden und muss jährlich wiederholt werden. Im Zell- und Tierversuch war der Impfstoff gegen 59 von 60 Grippeviren wirksam. Bevor der neue Impfstoff zum Einsatz kommt, folgen noch Studien an Menschen.   [mehr]

(Montag, 03.12.18 - 16:21 Uhr    -    371 mal angesehen)

Mittelmeer bei Griechenland (Egremni)

Globalisierung in der Antike: Spurensicherung in den Resten der Feste

Der Mittelmeerraum der Antike war ein vorglobaler Megaraum mit regem Austausch. Welchen Einfluss Importe und Neuerungen aus den Küstenstädten griechischer Neusiedler auf lokale Machtstrukturen im Binnenland der Einheimischen hatten, rekonstruiert ein Innsbrucker Forscherteam mit Unterstützung des FWF in einem Kultbezirk auf dem Monte Iato in Sizilien.   [mehr]

(Montag, 03.12.18 - 12:48 Uhr    -    417 mal angesehen)

AKW Fessenheim

Frankreich kündigt Schließung des Kernkraftwerks Fessenheim für Sommer 2020 an

27.11.2018. Die beiden Kernreaktoren im elsässischen Fessenheim sollen im Sommer 2020 endgültig abgeschaltet werden. Das hat Frankreichs Staatspräsident Macron bekannt gegeben. Die beiden Reaktoren, die nahe der deutschen Grenze stehen, wurden von Baden-Württembergs Umweltminister Franz Untersteller als "Risiko für die Menschen in der Region" bezeichnet. Die Abschaltung findet im Rahmen eines größeren Szenarios statt, demzufolge bis zum Jahr 2025 insgesamt 14 französische Reaktoren stillgelegt werden sollen.   [mehr]

(Dienstag, 27.11.18 - 15:56 Uhr    -    649 mal angesehen)

Mittelmeer bei Griechenland (Egremni)

Weitere Teile des "Mechanismus von Antikythera" gefunden: Astronomische Uhr der Antike

Taucher haben im Meer vor der griechischen Insel Antikythera weitere Teile einer antiken Astronomischen Uhr gefunden, die als "Mechanismus von Antikythera" weltbekannt wurde. Bei dem einzigartigen Mechanismus, vom Prinzip her ein analoger Computer, handelt es sich um eine mit Zahnrädern betriebene, astronomische Uhr: Den bislang einzigen Beleg eines solchen hochpräzisen technischen Gerätes aus der Antike. Deren Existenz war zuvor nicht einmal aus antiken Überlieferungen bekannt.   [mehr]

(Sonntag, 18.11.18 - 23:20 Uhr    -    2654 mal angesehen)

Mikroskop im Labor

Erstmals Mikroplastik im Menschen nachgewiesen

Forscher der Medizinischen Universität Wien haben erstmals Mikroplastik im menschlichen Stuhl entdeckt. Alle Teilnehmer konsumierten in Plastik verpackte Lebensmittel oder Getränke aus PET-Flaschen, die Mehrzahl von ihnen aß auch Fisch oder Meeresfrüchte.   [mehr]

(Dienstag, 23.10.18 - 12:29 Uhr    -    703 mal angesehen)

Astronaut

Russische Sojus-Rakete abgestürzt - Astronauten überleben Notlandung

11.10.2018. Eine Notlandung ihrer russischen Sojus-Rakete haben heute ein russischer Astronaut und sein amerikanischer Kollege überlebt. Das melden die amerikanische Weltraumbehörde NASA und ihr russisches Gegenstück Rokokosmos. Demnach hatte einer der Raketen-Booster versagt.   [mehr]

(Donnerstag, 11.10.18 - 15:30 Uhr    -    985 mal angesehen)

Mensch vor Sternenhimmel mit Milchstraße

2700 Kinderzeichnungen fliegen ins All - Satellit Cheops erforscht Exoplaneten

28.08.2018. Über 2700 Kinderzeichnungen werden demnächst die Erde umrunden. Der Satellit Cheops wird die miniaturisierten Kunstwerke bei seinem Start an Bord haben. Vor drei Jahren ließen sich tausende von Kindern von einem Malwettbewerb inspirieren. Gefragt waren Zeichnungen von Planeten und kosmischen Umgebungen. Der Satellit Cheops wird mit hochpräzisen Instrumenten die Dichte von Planeten in fremden Sonnensystemen messen: So lässt sich feststellen, ob es sich dabei um Felsenplaneten, Eisplaneten oder Wasserwelten handelt.   [mehr]

(Sonntag, 09.12.18 - 23:36 Uhr    -    893 mal angesehen)

Ozean

Plastikmüll: Meeresströmungen transportieren Müll in die entlegensten Regionen der Erde

Die Osterinsel im Südpazifik ist eine der entlegensten Regionen der Erde. Obwohl tausende Kilometer von den Kontinenten entfernt lassen sich dort, wie im gesamten Südpazifik, die Abfälle der menschlichen Zivilisation in Form von Plastik nachweisen. Ein chilenisch-deutsches Forscherteam zeigt in einem Übersichtsartikel, der in der Fachzeitschrift Frontiers in Marine Science publiziert wurde, eindrucksvoll den Umfang der Verschmutzung und den Einfluss auf das marine Ökosystem.   [mehr]

(Sonntag, 19.08.18 - 11:01 Uhr    -    1454 mal angesehen)

Ebola-Virus unter dem Elektronenmikroskop

Ärzte ohne Grenzen eröffnet Ebola-Behandlungszentrum in der Provinz Nord-Kivu

Die Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen hat am Dienstag ein Ebola-Behandlungszentrum in der Stadt Mangina im Osten der Demokratischen Republik Kongo eröffnet. Mangina ist eine Kleinstadt in der Provinz Nord-Kivu, die als Epizentrum des jüngsten Ebola-Ausbruchs gilt. Derzeit befinden sich 37 Patienten in dem aus zwölf Zelten bestehenden Behandlungszentrum. Bei 31 von ihnen wurde eine Infektion mit dem Ebola-Virus im Labor bestätigt. Die Patienten waren zuvor in einer Isolationseinheit untergebracht, die ebenfalls von Ärzte ohne Grenzen betrieben worden war. Laut dem Gesundheitsministerium sind in der gesamten Region bereits 44 Menschen an Ebola gestorben.   [mehr]

(Sonntag, 19.08.18 - 02:37 Uhr    -    2611 mal angesehen)

Pferde im Schnee

Eismumie: 40.000 Jahre altes Pferde-Fohlen entdeckt: An den Beinen gestreift wie ein Zebra

In Yakutien hat ein japanisches TV-Doku-Team die Eismumie eines 40.000 Jahre alten Pferde-Fohlens entdeckt. Das Fohlen ist - einschließlich seiner inneren Organe - perfekt erhalten. Zum Zeitpunkt seines Todes war das Fohlen drei Monate alt.   [mehr]

(Mittwoch, 22.08.18 - 16:02 Uhr    -    4680 mal angesehen)

Museum der Illusionen

Neues Museum der Illusionen verblüfft Gehirn mit optischen Täuschungen

Im neuen Museum der Illusionen in Berlin laden über 80 Exponate zum Mitmachen und Staunen ein. Unglaubliche Räume, optische Täuschungen und haptische Illusionen sowie Hologramme, Spiele und Kaleidoskope stellen das Gehirn auf eine Probe und versprechen ein Museumserlebnis der anderen Art. Auch Stuttgart wollen die Macher bald ein solches Museum eröffnen.   [mehr]

(Freitag, 17.08.18 - 10:55 Uhr    -    1293 mal angesehen)

Mensch vor Sternenhimmel mit Milchstraße

Raumschiff Enterprise: Kapitän Jean-Luc Picard kehrt zurück - Patrick Steward: Neue Serie startet!

Für Star Trek-Fans ist er einer der ganz Großen: Kapitän Jean-Luc Picard, der das Raumschiff Enterprise in der Serie "Next Generation" durchs Weltall geführt hat. Jetzt kehrt Picard zurück: In einer Nachfolge-Serie -und verkörpert durch denselben Schauspieler: Jean-Luc Picard   [mehr]

(Sonntag, 05.08.18 - 20:01 Uhr    -    1736 mal angesehen)

Oppidum Heidengraben

Neues vom Heidengraben - Ergebnisse und neue Grabungen am spätkeltischen Oppidum

Auf der vorderen Alb, zwischen den Gemeinden Grabenstetten, Erkenbrechtsweiler und Hülben, liegt der sogenannte Heidengraben. Er ist ein spätkeltisches Oppidum - also eine große befestigte Siedlungsanlage. Aber nicht nur irgendeine Siedlungsanlage! Mit rund 1700 Hektar ist er sogar das größte Oppidum Europas. Für Archäologen und Frühgeschichtler ein spannender Ort, an dem ab dem 6. August für sechs Wochen eine neue Grabungskampagne läuft, die neue Erkenntnisse über unsere keltischen Vorfahren liefern soll.   [mehr]

(Sonntag, 05.08.18 - 15:01 Uhr    -    1814 mal angesehen)

Lippen

Scharfstoff aus Ingwer mindert üblen Atem

Der im Ingwer enthaltene Scharfstoff 6-Gingerol stimuliert ein Speichelenzym, das übelriechende Substanzen abbaut. Es sorgt damit für frischen Atem und einen besseren Nachgeschmack. Der entdeckte Mechanismus könnte dazu beitragen, neue Mundpflegemittel zu entwickeln.   [mehr]

(Dienstag, 31.07.18 - 07:26 Uhr    -    731 mal angesehen)

EURO-Banknoten Foto: pixelio.de - Andreas Hermsdorf

Negativzinsen belasten Rentenversicherung und betriebliche Altersvorsorge

Nach einem Bericht des "Handelsblatts" belastet die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) zunehmend Sozialversicherungen. Sie müssen heute für angelegtes Geld Zinsen zahlen, statt wie früher Zinsen zu bekommen. So habe die gesetzliche Rentenversicherung für 2017 erstmals sogenannte negative Vermögenserträge von 49 Millionen Euro ausweisen müssen.   [mehr]

(Sonntag, 05.08.18 - 15:03 Uhr    -    643 mal angesehen)

Heilpflanzen

Phytotherapie - Die Apotheke der Natur hat noch riesiges Potential

Die Phytotherapie oder Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien. Sie wird seit Jahrtausenden in allen Kulturen zur Behandlung von Krankheiten, zur Heilung und zur Erhaltung der Gesundheit eingesetzt. Über 70 Prozent der Deutschen nehmen heute Arzneien mit Pflanzenwirkstoffen, vor allem bei Befindlichkeitsstörungen und leichteren Erkrankungen. Doch zehntausende Pflanzenarten sind noch gar nicht auf mögliche Wirkungen hin erforscht.   [mehr]

(Montag, 30.07.18 - 07:58 Uhr    -    881 mal angesehen)

Mikroskop

Mehr als 5000 deutsche Wissenschaftler publizierten in scheinwissenschaftlichen Zeitschriften

Mehr als 5000 deutsche Wissenschaftler haben in scheinwissenschaftlichen Zeitschriften publiziert. Recherchen mehrerer Medien zufolge haben Forscherinnen und Forscher deutscher Hochschulen, Institute und Bundesbehörden oft mit öffentlichen Geldern finanzierte Beiträge in wertlosen Online-Fachzeitschriften scheinwissenschaftlicher Verlage veröffentlicht, die grundlegende Regeln der wissenschaftlichen Qualitätssicherung nicht beachten.   [mehr]

(Sonntag, 05.08.18 - 19:02 Uhr    -    799 mal angesehen)

Wolf

Schon mehr als 1000 Wölfe laut Jagdverband in Deutschland

Der Wolf breitet sich in Deutschland offenbar schneller aus als erwartet. "Nach unseren Schätzungen hat der Wolfsbestand in diesem Jahr die Zahl 1000 überschritten", sagte der Sprecher des Deutschen Jagdverbandes (DJV), Torsten Reinwald. Auch durch Baden-Württemberg wandern seit einigen Jahren zunehmend Jungwölfe auf Reviersuche - Sogar vor den Toren Stuttgarts wurde ein Wolf gesichtet.   [mehr]

(Freitag, 22.06.18 - 07:01 Uhr    -    1777 mal angesehen)

Luftballonstart

Ingolstadt will Modellregion für Flugtaxis werden - Staatsregierung unterstützt Vorhaben

Die bayerische Stadt Ingolstadt will beim Thema Flugtaxis ernst machen: Sie bewirbt sich als Testfeld für eine EU-Forschungsinitiative mit dem Titel "Urban Air Mobility" (UAM). Sie soll als Plattform für die Entwicklung und Erforschung neuer Verkehrskonzepte dienen. Heute unterzeichnetn die Projektpartner, darunter Airbus, Audi, die umliegenden Landkreise, die Technische Hochschule Ingolstadt und die Bundeswehr, im bayerischen Wirtschaftsministerium eine entsprechende Absichtserklärung.   [mehr]

(Dienstag, 19.06.18 - 18:20 Uhr    -    904 mal angesehen)

Diabetes

Kurzkettige Fettsäuren als neue Hoffnung für Diabetiker

Neue Forschungsergebnisse sprechen dafür, dass sich spezielle Bakterien im Darm durch eine ballaststoffreiche Ernährung oder die gezielte Zufuhr kurzkettiger Fettsäuren positiv beeinflussen lassen - und künftig so auch Diabetes vorbeugen und lindern könnten.   [mehr]

(Samstag, 26.05.18 - 08:21 Uhr    -    1762 mal angesehen)

Autofahrer

Männer navigieren effizienter als Frauen und sind schneller am Ziel

Wer findet den schnelleren Weg? Männer navigieren effizienter als Frauen, nehmen gern Abkürzungen und sind schneller am Ziel. Das bestätigt jetzt eine wissenschaftliche Studie. Demnach neigen Männer und Frauen dazu, unterschiedliche Navigationsstrategien zu nutzen.   [mehr]

(Donnerstag, 24.05.18 - 08:45 Uhr    -    793 mal angesehen)

Ein Dreimaster-Segelschiff (Symbolbild)

17-Milliarden-Schatz: Legendäre spanische Gallone San José gefunden: Bergungsfirma darf jetzt Details verraten

23.05.2018. Das legendäre spanische Schatzschiff San José ist gefunden. Der Dreimaster war vor über 300 Jahren, 1708, in der Karibik vor Kolumbien nach einem Gefecht untergegangen, beladen mit Gold und Silber aus Peru. Der Wert der Ladung wird mit 17 Milliarden US-Dollar beziffert. Der spanische Kapitän hatte damals einen entscheidenden Fehler begangen. Der Fund selbst ist seit dem Jahr 2015 bekannt. Aber erst jetzt erhielt die Bergungsfirma die Erlaubnis, detailliert über den Fund zu berichten.   [mehr]

(Mittwoch, 23.05.18 - 10:33 Uhr    -    6004 mal angesehen)

Paar am Meer

Männer beeindrucken Frauen mit teuren Autos weniger als gedacht

Schicke Autos beeindrucken Frauen? Nicht unbedingt. Eine wissenschaftliche Studie ergab jetzt: Die Frauenwelt findet Männer, die ihr Vermögen auffällig zur Schau stellen, eher ungeeignet für langfristige Beziehungen.   [mehr]

(Sonntag, 20.05.18 - 10:34 Uhr    -    3470 mal angesehen)

Butter

Wissenschaftler entdeckt neue weizenbedingte Erkrankungen - Krank durch Brot?

Zöliakie und die klassische Weizenallergie sind als Arten von Weizenunverträglichkeit bekannt. Der Wissenschaftler und Arzt Detlef Schuppan stellt in einem Buch jetzt zwei neue Krankheitsbilder vor, die Getreideprodukte auslösen können: die ATI-Sensitivität und die atypische Weizenallergie.   [mehr]

(Sonntag, 20.05.18 - 09:57 Uhr    -    3182 mal angesehen)

Mahnfeuer Wolf

Der #Wolf ist zurück - #Biotope gefährdet: #Mahnfeuer soll zu besserem Schutz der #Weidetiere aufrufen

Die Wölfe sind nach mehr als 150 Jahren wieder nach Baden-Württemberg zurückgekehrt. Das ist ein Erfolg für den Artenschutz, birgt aber auch Gefahren für die Nutztiere, die ins Beuteschema der Wölfe passen. Ein Rückgang der Beweidung würde, so die Schafzüchter, zudem wertvolle Biotope verschwinden lassen.   [mehr]

(Donnerstag, 17.05.18 - 11:49 Uhr    -    3468 mal angesehen)

Taj Mahal, Indien

Indische Sprachen sind 4.500 Jahre alt: Alter der dravidischen Sprachfamilie entschlüsselt

Das Alter der dravidischen Sprachfamilie mit ihren rund 80 Sprachvarietäten, welche heute von 220 Millionen Menschen vor allem in Süd- und Zentralindien gesprochen werden, kann auf etwa 4.500 Jahre datiert werden. Diese Schätzung basiert auf einer computergestützten linguistischen Analyse eines internationalen Forschungsteams unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte. Die computergestützte Analyse bestätigt die Ergebnisse der traditionellen Sprachwissenschaft.   [mehr]

(Samstag, 12.05.18 - 07:31 Uhr    -    2743 mal angesehen)

Die inneren Organe des Menschen

Hepatitis-B-Virus aus der Steinzeit entschlüsselt- Virus schon seit 7.000 Jahren in Europa

11.05.2018. Einem internationalen Forschungsteam unter Leitung des Max-Planck-Instituts für Menschheitsgeschichte und der Universität Kiel ist es gelungen, das Genom europäischer Hepatitis-B-Stämme der Steinzeit und des Mittelalters zu rekonstruieren. Erstmals konnte damit die DNA eines Virus aus der menschlichen Vorgeschichte gewonnen werden. Sie belegt, dass Hepatitis B schon seit mindestens 7.000 Jahren in Europa existiert.   [mehr]

(Samstag, 12.05.18 - 07:32 Uhr    -    3112 mal angesehen)

Prometheus Nachrichten

Geheimnis um Königsstadt Mardaman gelüftet: Keilschrifttafeln von Bassetki

09.05.2018. Assyrische Tontafeln aus dem zweiten Jahrtausend v. Chr. ermöglichen erstmals Lokalisierung einer bedeutenden Handelsstadt: Die Übersetzung eines assyrischen Tontafelarchivs, das Tübinger Archäologen kürzlich entdeckt haben, hat für eine wissenschaftliche Überraschung gesorgt: Bei dem Fundort Bassetki in der Autonomen Region Kurdistan im Irak handelt es sich augenscheinlich um die alte Königsstadt Mardaman. Die bedeutende nordmesopotamische Stadt war bislang aus Quellen bekannt, aber nie lokalisiert worden. Sie bestand von 2.200 bis 1.200 vor Christus, zeitweise als Königtum oder auch als Provinzhauptstadt, und wurde mehrfach erobert und zerstört.   [mehr]

(Samstag, 12.05.18 - 07:33 Uhr    -    2377 mal angesehen)

NEWS - Zeitungsbuchstaben auf schwarzem Grund

Höhle birgt 78.000 Jahre Menschheitsgeschichte - Technologische Entwicklung vollzog sich stetig

78.000 Jahre lang hat sich die technologische Entwicklung der Menschheit nicht sprunghaft, sondern stetig vollzogen. Das zeigen archäologische Ausgrabungen in der Panga ya Saidi Höhle nahe der kenianischen Küste. Die multidisziplinäre Gruppe von Wissenschaftlern stand unter der Leitung des Max Planck Instituts für Menschheitsgeschichte in Jena. Die archäologischen Funde belegen außerdem frühe kulturelle Innovationen in Ost-Afrika   [mehr]

(Samstag, 12.05.18 - 07:33 Uhr    -    2612 mal angesehen)

Aale im Korb

Zucht bislang unmöglich: Den #Aal verstehen um ihn zu retten

09.05.2018. Die Bestände des europäischen Aals sind seit den 1970er Jahren drastisch zurückgegangen. Jetzt steigt der Druck der internationalen Fischerindustrie auch auf tropische Arten. Der Biologe Robert Schabetsberger versucht in einem vom Wissenschaftsfonds FWF geförderten Projekt, mehr über die Laichgebiete der Aale im Pazifik zu erfahren. Der Forscher hat nun herausgefunden, wo sich Aale paaren. Das könnte das Überleben der gefährdeten Spezies sichern.   [mehr]

(Freitag, 11.05.18 - 20:49 Uhr    -    1353 mal angesehen)

Ebola-Virus unter dem Elektronenmikroskop

Neuer Ebola-Ausbruch im Kongo: Tödliche Krankheit fordert bislang 17 Tote

09. Mai 2018. In der Demokratischen Republik Kongo ist erneut die tödliche Krankheit Ebola ausgebrochen. Das teilte die Weltgesundheitsorganisation WHO mit. Bislang seien 17 Menschen an der hochinfektiösen Krankheit gestorben. Ebola war in den vergangenen Jahren in dem Land bereits mehrfach ausgebrochen. Das Reservoir für den tödlichen Ebola-Virus ist bisher noch nicht identifiziert.   [mehr]

(Dienstag, 15.05.18 - 12:29 Uhr    -    2303 mal angesehen)

Hamburger

Schon kleiner Gewichtsverlust verbessert Lebensqualität

Wer Gewicht verliert, ist glücklich, heißt es. US-amerikanische Forscher gingen dem nun nach und nahmen die Lebensqualität von Personen unter die Lupe, die zunächst Gewicht verloren hatten und danach an einem Programm teilnahmen, um es zu halten.   [mehr]

(Dienstag, 08.05.18 - 06:45 Uhr    -    1208 mal angesehen)

Bauch

Nüsse helfen bei Darmkrebs

Mehrere Studien haben bereits gezeigt, dass sich der Verzehr von Nüssen positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirkt. Doch wie sieht das bei Darmkrebs aus? Haben Nüsse auch bei dieser schweren Erkrankung eine positive Wirkung? Und welche besonders?   [mehr]

(Dienstag, 08.05.18 - 06:32 Uhr    -    2620 mal angesehen)

Gehirn

Parkinson-Forscher untersuchen Umwelteinflüsse auf Gene - Entstehung der Krankheit verstehen

Tübinger Wissenschaftler sind der Schnittstelle zwischen Umwelt und Genen auf der Spur, die das Risiko für Parkinson senken könnte. Denn die Krankheit entsteht offenbar in einem komplexen Zusammenspiel von Genen, Alterung und Umweltfaktoren.   [mehr]

(Sonntag, 06.05.18 - 09:26 Uhr    -    1329 mal angesehen)

Po Hämorrhoiden

Niedrig-Risiko-Prostatakarzinom erstmals in Deutschland mit Laserfasern behandelt

Ein Operationsteam um Prof. Manfred Wirth, Direktor der Klinik für Urologie am Universitätsklinikum Dresden, hat erstmals in Deutschland das sogenannte "Tookad"-Verfahren außerhalb von klinischen Studien angewendet. Diese neue, minimalinvasive Therapie, bei der lediglich die vom Krebs betroffene Seite der Prostata therapiert wird, nutzt den fotosensitiven Wirkstoff Padeliporfin ("Tookad").   [mehr]

(Sonntag, 06.05.18 - 09:09 Uhr    -    1792 mal angesehen)

Mikroskop im Labor

Massive Ausbreitung neuer multiresistenter Bakterien in den Golfstaaten

Forscher der University of Queensland haben neue Klone von multiresistenten Bakterien in den Golfstaaten gefunden. Diese Superbakterein nehmen immer weiter zu und bedrohen große Teile der Bevölkerung. Um eine weitere Verbreitung zu verhindern, hoffen die Beteiligten auf verbesserte Antibiotikaverwendung und kontrolliertere Datenüberwachung.   [mehr]

(Montag, 07.05.18 - 02:55 Uhr    -    5688 mal angesehen)

Bauch

Forscher identifizieren Molekül, das anfällig für Magersucht macht

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Psychiatrie (MPI) haben ein Molekül in der Plazenta identifiziert, das dafür verantwortlich sein könnte, dass Kinder, deren Mutter während der Schwangerschaft Stress ausgesetzt waren, später an Magersucht erkranken.   [mehr]

(Sonntag, 06.05.18 - 08:52 Uhr    -    762 mal angesehen)

Geräte auf der Intesivstation Foto: pixelio.de - Michael Bührke

Senföle wirken gegen Schutzschilde hartnäckiger Infektionserreger in Krankenhäusern

Besonders hartnäckige bakterielle Infektionen beruhen meist auf Erregern, die sogenannte Biofilme als "Schutzschild" bilden. Auf diese Weise schützt sich zum Beispiel auch das Bakterium Pseudomonas aeruginosa - einer der häufigsten Erreger von im Krankenhaus erworbenen Infektionen der Atem- und Harnwege - vor Antibiotika. Eine aktuelle Laborstudie der Universität Heidelberg zeigt, dass die Senföle aus Kapuzinerkresse und Meerrettich die Produktion von Biofilmen des Erregers hemmen können.   [mehr]

(Samstag, 05.05.18 - 10:45 Uhr    -    4277 mal angesehen)

Impfen Influenza Krank Grippe

Grippeviren sollen Lungenkrebszellen zerstören

In Viren schlummert ein gewaltiges Potenzial: Können sie auch für die Krebsmedizin nutzbar gemacht werden? Wissenschaftler des Universitätsklinikums Münster gehen dieser Frage nach. Ihr Ansatz: Influenzaviren gegen Lungentumore einsetzen. Diese sogenannten "onkolytischen" Viren befallen die Tumorzellen und zerstören diese.   [mehr]

(Donnerstag, 26.04.18 - 20:12 Uhr    -    1376 mal angesehen)

Guppy (Zuchtform)

Wie kommen Guppys auf eine Vuilkaninsel?

20.04.2018. Wie kommen Guppys auf eine Vulkaninsel vor der Küste Brasiliens? Das fragten sich Forscher, da Vulkaninseln direkt aus dem Meeresboden emporwachsen - ohne Kontakt zum Festland. Wurde der beliebte Aquarienfisch von Menschen auf die Insel verbracht, oder schaffte er es, das Meer zwischen Festland und Insel aus eigener Kraft zu überwinden?   [mehr]

(Freitag, 20.04.18 - 12:36 Uhr    -    1380 mal angesehen)

Prometheus Nachrichten

Großer Silberschatz gefunden: König Blauzahn vergrub 600 Silberstücke auf der Flucht vor seinem Sohn Sven

16.04.2018 Am vergangenen Wochenende wurde bei Schaprode (Lkr. Vorpommern-Rügen) ein Hortfund mit mehr als 600 Silbergegenständen aus dem späten 10. Jahrhundert n. Chr. geborgen. Es handelt sich um Münzen, Halsringe, Fibeln, Perlen und einen Thorshammer. Die Münzen und Schmuckstücke sind teilweise stark zerkleinert ("zerhackt"), da sie als Gewichtswährung genutzt wurden. Rund 100 der geborgenen Münzen sind Prägungen des dänischen Königs Harald Blauzahn. Es handelt sich um den bislang größten Fund solcher Münzen im südlichen Ostseeraum.   [mehr]

(Montag, 16.04.18 - 12:08 Uhr    -    2198 mal angesehen)

Belagsarbeiten

Neue Grenzwerte für fünf krebserzeugende Chemikalien geplant

Neue Grenzwerte für fünf krebserzeugende Chemikalien sollen Arbeitnehmer in der EU besser schützen. Der Vorschlag der EU-Kommission ist die dritte Änderung der Richtlinie über Karzinogene und Mutagene (KM-Richtlinie) und soll zusätzlich zu den 21 bereits aufgenommenen oder vorgeschlagenen Stoffen die Exposition gegenüber fünf krebserzeugenden Stoffen begrenzen.   [mehr]

(Donnerstag, 05.04.18 - 22:53 Uhr    -    1276 mal angesehen)

Bauch

Forscher arbeiten an heilender Kapsel für Magen und Darm - So soll sie wirken

Eine Kapsel, die geschluckt wird und im Magen oder Darm ein therapeutisches Gas freisetzt: Für die Entwicklung eines solchen Medikaments erhalten Pharmazeuten der Uni Würzburg 500.000 Euro.   [mehr]

(Mittwoch, 04.04.18 - 09:07 Uhr    -    1582 mal angesehen)

Impfen Foto: pixelio.de - CFalk

Therapeutischer Impfstoff für Hepatitis B bald in klinischen Studien

Rund 260 Millionen Menschen leiden weltweit unter chronischer Hepatitis B, die derzeit nicht heilbar ist. Ein Team der Technischen Universität München (TUM) und des Helmholtz Zentrums München hat im Deutschen Zentrum für Infektionsforschung einen therapeutischen Impfstoff entwickelt, der bald in ersten klinischen Studien getestet wird.   [mehr]

(Mittwoch, 04.04.18 - 08:54 Uhr    -    1033 mal angesehen)

Gehirn

Physiker entwickeln Gehirnscanner zur Früherkennung von Demenz

Die beiden Züricher Teilchenphysiker Jannis Fischer und Max Ahnen bauen einen Gehirnscanner, der zehnmal billiger und viel kleiner ist als herkömmliche Geräte. Dafür würdigte sie das US-Wirtschaftsmagazin Forbes auf ihrer "30 Under 30 Europe"-Liste.   [mehr]

(Mittwoch, 04.04.18 - 08:51 Uhr    -    1108 mal angesehen)

Schnupfen

Putzmittel so gefährlich wie Rauchen

Beim Putzen soll Dreck und Keimen der Garaus gemacht werden. Dafür enthalten Putzmittel oft chemische Stoffe. Diese können unter Umständen schädlich für die Atemwege sein. Es gibt sogar Berichte dazu, dass das Risiko für Asthma und Atembeschwerden unter Putzfachkräften größer ist und auch das Putzen zu Hause Risiken bergen kann.   [mehr]

(Mittwoch, 04.04.18 - 08:43 Uhr    -    1131 mal angesehen)

Albgold Winterlauf-Cup Reultingen

Wie Sport unsere Darmflora stärkt

Neue Forschungsprojekte rücken das Mikrobiom im Darm und die Bedeutung kurzkettiger Fettsäuren für unsere Gesundheit in den Fokus. US-Wissenschaftler fanden jetzt heraus: Sport führt zu mehr essenziellen kurzkettigen Fettsäuren im Darm. Andere Studien deuten darauf hin, dass auch die gezielte Einnahme kurzkettiger Fettsäuren zu ähnlich positiven Ergebnissen führt.   [mehr]

(Samstag, 31.03.18 - 10:52 Uhr    -    1077 mal angesehen)

WERBUNG: