Wissenschaft und Forschung

Tübingen/Blaubeuren

Archäologen finden neues Puzzleteil der Eiszeitkunst

1999 haben Archäologen einen Elfenbein-Kopf gefunden, der im Urgeschichtlichen Museum Blaubeuren als Pferdekopf ausgestellt wird. Jetzt wurden in der Welterbe-Höhle Hohle Fels Fragmente gefunden, die zum Kopf passen - und klarmachen, die Figur ist gar kein Pferd.

Sicher bestimmen konnte das Team um Professor Nicholas Conard von der Universität Tübingen die dargestellte Tierart zwar noch nicht, es muss sich aber um einen Bären oder Löwen handeln.

Neues Puzzleteil der EiszeitkunstDer ausgestellte "Pferdekopf"

Mehr zum Fund des Jahres auf der Schwäbischen Alb sehen Sie bei uns am Sonntag in einem ausführlichen Bericht.

(Donnerstag, 27.07.23 - 16:25 Uhr   -   4692 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: