Wissenschaft und Forschung

Hitze und Trockenheit

Streit um Juli-Rekordwert von 42,6 Grad

Trotz Hitzewelle: Baden-Württemberg war im Juli das niederschlagsreichste Bundesland. Bundesweit gesehen erreichte die Trockenheit laut Deutschem Wetterdienst jedoch "zum Teil katastrophale Ausmaße". Im Monatsschnitt herrschten 19,4 Grad im Ländle. Gleich mehrfach gab es Orte mit über 40 Grad. Meteorologen hinterfragen jedoch den Rekordwert von 42,6 Grad.
Sommersonne
(Dienstag, 30.07.19 - 14:54 Uhr   -   1647 mal angesehen)

WERBUNG:

blog comments powered by Disqus
WERBUNG: